So schaffst du den Stress aus deinem Leben!

So schaffst du den Stress aus deinem Leben!

Du möchtest wissen, wie du mehr Ausgleich in deinen Alltag bringen kannst? Wir möchten die helfen in deinem Leben wieder die Freude zu entdecken und alles nervige und Zeit fressende zu beenden.

Karriereplanung, Familie, Zeitmanagement, flexible Arbeitszeiten, Zeitplanung, Zielsetzung, Zeit für dich, Work-Life-Balance, usw.

Diese Aufzählung könnten man wohl noch sehr lange fortführen. All diese Wörter hört man heutzutage immer öfter. Doch wo bleibt denn die Entspannung? Gerade durch unsere immer schneller werdende Gesellschaft wird das wirkliche Entspannen doch immer schwieriger. Ganz ursprünglich sind Menschen Wesen der Geselligkeit, Wesen der Gemütlichkeit und vor allem lustorientierte Wesen. Deswegen darf man trotz Job das Leben nie vergessen und das eigene Stresslevel in Schach halten. Doch was sind denn überhaupt die Stressfaktoren in unserem Alltag?

„Ja und Amen!“

Gestresst sein ist modern. Gestresste Personen sind gefragt und wichtig. Schließlich wollen ja viele Menschen etwas von den gestressten Personen. Wer möchte denn nicht heiß begeht sein?

Oder nannte man den heutigen Stress früher einer nur „schwache Nerven“ oder „psychische Probleme“? Vielleicht ist die Generation von heute auch einfach nicht mehr belastbar.

Oder sind es dann doch die Computer, Mobiltelefone, Smartwatches oder ähnliches, welche das Abschalten nahezu unmöglich machen. Jedoch gibt es bereits auch eine britische Wissenschaftlerin, die in ihren Studien hervorbringt, dass die moderne Informationstechnologie und das verschwimmen von Arbeit und Privatleben keinen Einfluss auf das Stresslevel hat.

Runtergebrochen könnte Stress allerdings auch einfach dadurch entstehen, dass wir uns zu viel aufladen. Wir lassen uns so viele Aufgaben aufdrücken, bis wir zusammenbrechen. Also warum beginnen wir nicht einfach damit einfach mal öfter „nein“ zu sagen? Ein kleines Wort mit einer großen Wirkung.

„Facebook ist das, was früher der Marktplatz oder das Sportheim war.“ 


Social Media und das Internet

Wir beobachten lieber das Leben anderer, als unser Leben selbst zu leben. Oder gehört es mittlerweile sogar bereits zum guten Ton anderen Menschen durch ein Like Wertschätzung und Anerkennung gegenüber zu erbringen? Facebook und co. sind natürlich ein nützliches Mittel um mit sämtlichen Freunden in Kontakt zu bleiben, jedoch genauso einer der wohl größten Zeiträuber. Also nutze doch lieber die Zeit dein eigenes Leben zu leben, anstatt das leben deiner Freunde zu beobachten.

Ähnlich ist es mit der unendlichen Wissenswelt im Internet. Beim hüpfen von Blog zu Blog oder Video zu Video vergehen die Stunden schneller, als man schauen kann. Auch in diesem Fall lohnt es sich wohl irgendwann die Reisleine zu ziehen und lieber die Surfzeit zu reduzieren.

 

Flimmerkasten hier, Flimmerkasten da

Oh nein. Erst Facebook und Internet Tabu, jetzt auch noch der heilige TV. Nein ganz im Gegenteil. Fernsehen ist ja eigentlich eine tolle Sache. Vor allem, weil man sehr einfach nützliche Zeit vor dem Fernseher verbringen kann. Egal ob bügeln während die Serie läuft oder mit Sit-ups auf der Sportmatte. Auch die zeitfressenden und nervigen Werbepausen können zeitgewinnend genutzt werden. Schließlich dauert der Abwasch oft nicht länger als die Pause. Wenn du deinen Fernsehabend also nützlich einsetzt, kannst du auch wahre Zeit gewinnen.

Das waren nun ein paar wenige Zeitfressfaktoren und ein paar Ideen, wie man diese vielleicht auch noch nützlich einsetzen kann. Eine wirkliche Problematik tritt jedoch nur dann auf, wenn wir uns beim Entspannen immer wieder kurz ablenken lassen, sodass wir gar nicht erst in unseren Ausgleich gelangen. Oder benötigst du erst noch ein wirklich entspannendes Hobby? Dann haben wir hier einige Vorschläge!

Die wohl besten Hobbys zum Entspannen!

Sport und Natur

Sport und Natur lässt sich unheimlich einfach verbinden und tut uns direkt auf doppelte Art und Weise gut. Der Sport hält dich körperlich fit und sorgt für eine gute Durchblutung deines Gehirns. Hierbei ist es völlig egal ob wandern, spazieren, joggen oder ein sonstiges Workout an der freien Luft. Die Natur sorgt für frische Luft, was gut für dein Gehirn ist und lenkt dich von sämtlichen Sorgen ab. Falls du das nicht glaubst solltest du unbedingt mal selbst einen Spaziergang durch einen dichten Tannenwald oder die Berge machen.

Sauna

Sicherlich hast du bereits öfter gehört, dass die Sauna ein Ort der Entspannung für Körper und Geist ist. Das liegt wohl zum einen daran, dass eine ständige Ablenkung durch Smartphone und co. nicht möglich und man sich ganz auf sich selbst konzentrieren muss oder kann. Zum anderen wird durch die Hitze der Kreislauf angeregt und die Muskulatur entspannt. Zudem reinigt sich der Körper durch das schwitzen auf eine natürliche Art und Weise von innen nach außen. Wie du siehst ist die Sauna eine ganz einfache und auch sogar sehr beliebte Möglichkeit sich den Ausgleich in den Alltag zu holen.

Kochen oder Backen

Eine elendige Arbeit des Alltags. Das stimmt zugegeben, wenn es ein MUSS darstellt. Doch wenn man sich einmal bewusst Zeit nimmt kann es tatsächlich zur Entspannung pur werden. Für viele Menschen stellt eine halbe Stunde Ruhe beim Kochen die benötigte Pause im Alltagsstress dar. Bereits aus dem Treffen, der für das Kochen notwendigen Vorbereitungen kann eine Art Entspannungsritual gemacht werden. Probiere es einfach mal aus.

Gärtnern

Frische Luft, Sport und Natur. So lässt sich das „Hobby-Gärtner“ dasein wohl in wenigen Worten am besten beschreiben. Teilweise wohl ähnlich wie Sport in der Natur. Das berühren von Erde und Pflanzen regt unsere Sinne auf ganz natürliche Weise an. Zudem ist es für unser Gehirn eine unheimliche Befriedigung das Ergebnis, also die blühende Pflanze oder den schönen Kopfsalat am Ende der Arbeit zu sehen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Älterer Post Neuerer Post